Dieser Artikel ist unter der ID: 8486 in unserem System gelistet.

Gegen Schmerz, Streit & Stress für mehr Lebensbalance!

Dieser Artikel wurde 391.565 mal gelesen.

Wer kennt das nicht, das vermehrte Klagen im privaten oder beruflichen Kontext über unterschiedlichste Schmerzen, zwischenmenschliche Konflikte oder Missverständnisse und erhöhtes Stressempfinden? Warum drehen wir es nicht einfach um und lernen etwas über Selbstliebe, Glück und Resilienz? Lernen etwas über die Bedürfnisse, die unser Organismus hat und lernen uns einfach gut zu versorgen, zu bewegen und zu regenerieren. Da alle Funktionen des menschlichen Organismus abhängig davon sind, wie wir unser Leben gestalten, hilft es sein eigenes Sport-, Denk,- Ernährungs,- und Alltagsverhalten regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen.

Folgende Fragen gilt es immer wieder für sich neu zu beantworten:

– Wer oder was tut mir wirklich gut und macht mir Freude?
– Wie gut versorge ich mich mit Essen, Trinken & Schlafen?
– Welche Strategien verfolge ich um Stress zu reduzieren?
– Was für alltägliche Rituale habe ich und sind sie gut für mich?
– Wie und wann bewege ich meinen Körper aktiv in allen Gelenken?
– Welcher Sport und welches Hobby macht mir richtig viel Spaß?

Oft fehlen uns körperliche Erfahrungen und Kompetenzen um nicht in routinierten, verstaubten und einseitigen Verhaltensmustern hängen zu bleiben. Vielfach ist die eigene Beobachtungsgabe und das Selbstbild nicht ganz so realistisch und Chancen zur eigenen Gesundheitsentwicklung liegen brach. Selbst ein Blutbild, eine Rückenmessung oder die Bauchumfangsmessung als objektive Parameter unterstützen nur bedingt den Prozess der eigenen Wahrnehmung auf den Lebensstil. Die Identifikation mit verschiedenen Krankheitsbildern wird gerne ausgeblendet.

Das natürliche Körperprinzip – zur Sicherung des Überlebens

Da unser Körper darauf ausgerichtet ist, zunächst das Beste aus der Situation zu machen, versucht er selber auszugleichen und passt Stoffwechselprozesse ökonomisch an. Somit ist die größte natürliche Körperprogrammierung – das Überleben sicher zu stellen – erreicht. Doch auf der Strecke bleiben dann langfristig natürliche Bedürfnisse, die unser Organismus Mensch dringend benötigt, um zum Beispiel Gehirnaktivität, Knochengewebe, Gelenkschmiere, Darmfunktionen und Muskulatur zu erhalten. Eins ist zahlreichen Studien zufolge mittlerweile sicher: Jeder einzelne hat mehr Einfluss auf die Selbstwirksamkeit und die Entstehung und Erhaltung von Gesundheit als er denkt.

Zielgerichtete persönliche und betriebliche Gesundheitsaufklärung ist gefragt

Deswegen gibt es im Moment zahlreiche Hilfestellungen und Aktionen zur Sensibilisierung dieser Körperkompetenzen. Die Initiative „Deutschland bestimmt das Herzalter“ wurde von der Assmann-Stiftung für Prävention ins Leben gerufen und hat zum Ziel, erwachsene Personen langfristig für einen gesunden Lebensstil zu gewinnen und dadurch das Herzinfarktrisiko zu senken sowie das Herzalter zu reduzieren. Die Initiative lädt ein das Herzalter zu bestimmen um daraus Schlüsse ziehen zu können und Evaluiert jährlich zum Weltherztag am 29. September die Ergebnisse in einem Abschluss-Bericht. Bestimmen Sie gerne Ihr Herzalter und finden Sie heraus, wie wichtig ein ökonomisch arbeitender Herzmuskel für alle Stoffwechselprozesse sind.https://www.herzalter-bestimmen.de/

Eine weitere Hilfestellung zur Aufklärung über unserer Selbstwirksamkeit ist ein Online-Gesundheitskongress indem 33 Mentoren 24h gratis für einen gesünderen Lebensstil werben und zur Aufklärung angetreten sind. Dort stehen ab Montag, dem 7.10.2019 Elf Tage lang jeden Abend zwischen 18:00 und 21:00 Uhr hochkarätige und namhafte Chancengeber mit Gesundheitsimpulsen für 24 Stunden Online auf allen Endgeräten bereit.

Zum Thema Versorgen sprechen zum Beispiel Felix Gaudo über Humor als Schlüssel zu mehr Glück und Gelassenheit, Patric Heizmann über die Leichtigkeit der Ernährungsverbesserung, Veit Lindau über die Selbstliebe, die alles revolutioniert und Daniela A. Ben Said über das Glück, welches tierisch leicht sein kann.

Zum Thema Bewegen sprechen zum Beispiel Markus Hofmann über unvergesslichen Denksport, Dr. Tanja Kühne über die pure Entlastung der Bandscheiben, Frank Thömmes über die Auswirkungen von Bewegungsmangel und Dr. Andreas Stippler über kluge Muskeln als Jungbrunnen und Gesundheitsmacher.

Zum Thema Regeneration sprechen zum Beispiel Dipl. Oec. Roland Jentschura über ein basisch gesundes Leben, Nicole Tomas über stressfreies und nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement, Dipl. Oec. Andreas Scholz über die 10 Figurmachergesetzte und Andreas Bernknecht über die gesundheitlichen Auswirkungen durch eine gute Schlafqualität.

Vielleicht nutzen Sie eines der angebotenen Themen im Programm um Ihre nächsten Schritte in ein erfülltes Leben mit einer ausgewogenen und gesunden Lebensbalance. Hier geht’s zu den Ausstrahlungsterminen der 33 Impulsgeber Interviews: Link

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Grafik @ Text: Marina Orth Gesundheitsmentorin

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.