Dieser Artikel ist unter der ID: 8718 in unserem System gelistet.

Wi: Erst seit drei Tagen im Dienst – Neuer RTW nach Unfall Schrott

Dieser Artikel wurde 66.062 mal gelesen.

Wiesbaden – Ein Rettungswagen auf Einsatzfahrt mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht befuhr die Dotzheimer Straße am Montag gegen 14.40 Uhr in Richtung Dotzheim Mitte. Im Kreuzungsbereich stieß der RTW mit einem schwarzen Mercedes E-Klasse zusammen, der aus der Carl-von-Linde-Straße kam und augenscheinlich den Rettungswagen mit Sondersignal nicht wahrgenommen hat. Der 47-jährige Mercedesfahrer aus Kriftel wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und wurde mit Gehirnerschütterung stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Sein „nagelneues“ Fahrzeug wurde an der Front beschädigt – dennoch Totalschaden. Der Schaden beläuft sich auf 80.000 Euro. Der 32-jährige Fahrer des RTW verletzte sich an der Hand, seine 20-jährige Mitfahrerin erlitt einen Schock. An dem Rettungswagen entstand mutmaßlich ein Totalschaden in Höhe von 170.000 Euro. Auch dieses Fahrzeug war „nagelneu“ und erst seit Samstag im Einsatz. Die Dotzheimer Straße in Richtung stadtauswärts war für rund 2 Stunden gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet, eine Verkehrsregelung erfolgte durch die Verkehrsüberwachung der Stadt Wiesbaden.

Der Träger des Rettungsdienstes und die Feuerwehr möchten nochmals darauf hinweisen, dass Fahrzeugen mit eingeschaltem Signalhorn und Blaulicht unverzüglich Platz zu schaffen ist. Bitte achten Sie als Verkehrsteilnehmer insbesondere an unübersichtlichen Straßenkreuzungen auf Einsatzfahrzeuge. Sie sind für Ihre Sicherheit unterwegs, bitte unterstützen Sie sie dabei, dass sie immer sicher an ihr Ziel kommen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Feuerwehr Wiesbaden

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.