Dieser Artikel ist unter der ID: 8958 in unserem System gelistet.

Osthessen: Leerstehendes Wohnhaus im Vollbrand

Dieser Artikel wurde 33.266 mal gelesen.

Niederaula – Am frühen Sonntagmorgen wurden gegen 1.40 Uhr die Feuerwehren aus der Großgemeinde Niederaula und die Drehleiter aus Bad Hersfeld zu einem Wohnhausbrand in der Bahnhofstraße in Niederaula gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte der Dachstuhl eines seit längerer Zeit leerstehenden Wohnhauses bereits in ganzer Ausdehnung und auch aus den Fenstern des Gebäudes schlugen die Flammen in den Nachthimmel.

Aus mehreren Rohren gingen die Blauröcke mit über 60 Einsatzkräften gegen das Feuer vor und mussten gleichzeitig neben dem Brandobjekt befindliche und bewohnte Häuser vor einem Übergreifen der Flammen schützen. Noch während der Löscharbeiten stürzten Teile des Dachstuhls ein und Dachziegel fielen auf die Straße. Über die Brandursache des unbewohnten Hauses konnten keine Angaben gemacht werden. Die Brandstelle wurde von der Polizei beschlagnahmt und die Brandermittlung der Kripo wird nach Beendigung der Löscharbeiten die Einsatzstelle untersuchen. Die Feuerwehr wird nach den Löscharbeiten noch das gesamte Gebäude durchsuchen um auszuschließen, dass sich unberechtigte Personen zum Zeitpunkt des Brandes im Haus befunden haben. Die Nachlöscharbeiten werden vermutlich noch bis in die frühen Morgenstunden andauern. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Gebäude entstand vermutlich Totalschaden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © TVnews-Hessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.