Dieser Artikel ist unter der ID: 8955 in unserem System gelistet.

LKW-Fahrer auf A7 mit unbekanntem Gegenstand beschossen und schwer verletzt

Dieser Artikel wurde 30.768 mal gelesen.

Eichenzell – Unbekannte schoßen am Donnerstagnachmittag mit einem unbekannten Gegenstand auf eine Sattelzugmaschine, als diese auf der A7 – kurz hinter dem Fuldaer Dreieck – in Fahrtrichtung Nord unterwegs war. Dabei wurde der 37-jähriger Fahrer am Kopf getroffen. Bevor der Mann schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte er seinen Lkw noch auf den nächstgelegenene Parkplatz lenken. Die Staatsanwaltschaft Fulda und die Fuldaer Kriminalpolizei haben die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde das Fahrzeug gegen 16:25 Uhr von einer Brücke im Bereich Höhlengrundbach, zwischen Fuldaer Dreieck und Rastplatz Pilgerzell West, beschossen. Mit welcher Apparatur die Abgabe erfolgte, ist derzeit noch unklar und Bestandteil der weiteren Ermittlungen. In diesem Zusammenhang war die A7 am Freitag in der Zeit von 11:55 bis 12:30 Uhr für Spurensicherungsmaßnahmen in beide Richtungen voll gesperrt.

Zeugen, die im Bereich des mutmaßlichen Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben oder Hinweise auf die unbekannten Täter geben können, werden dringend gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 in Verbindung zu setzen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2020 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.