Elektro-Porsche kracht auf A5 in stehenden LKW
Dieser Artikel ist unter der ID: 45756 in unserem System gelistet.

Elektro-Porsche kracht auf A5 in stehenden LKW

Dieser Artikel wurde 163.333 mal gelesen.

Niederaula – Am Dienstagabend kam es gegen 16.30 Uhr auf der A5 zwischen Alsfeld und dem Hattenbacher Dreieck zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Fahrer (71) eines Elektroporsches die kurz vor dem Hattenbacher Dreieck auf der rechten Abbiegespur in Richtung Fulda. Auf der mittleren Fahrspur staute sich der LKW-Verkehr in Richtung Kirchheim. Aus ungeklärter Ursache krachte der Porsche ungebremst in das Heck eines stehenden Sattelzuges. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Porsche völlig zerfetzt, wobei die Fahrerseite völlig aufgerissen wurde und kam neben dem Sattelzug zum Stehen. Wie der Fahrer des Sattelzuges später erzählte, verspürte er einen Aufschlag und einen lauten Knall. Der LKW-Fahrer stieg aus und eilte zum Porsche, um dem Fahrer zu helfen, erkannte aber, dass für den Mann jede Hilfe zu spät kam. Verkehrsteilnehmer setzten einen Notruf ab und gaben das Kennzeichen des Porsches durch. Durch dieses umsichtige Handeln der Ersthelfer bekam die Feuerwehr aus Kirchheim, die zur Unfallstelle alarmiert wurde, bereits auf der Anfahrt von der Leitstelle die Rettungskarte für den Elektro-Porsche übermittelt, um das Fahrzeug stromlos zu schalten. Eine Notärztin, die wenig später an der Unfallstelle eintraf konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Der Fahrer des Sattelzuges erlitt einen Schock, wollte aber die Unfallstelle nicht verlassen. Der Auflieger des Sattelzuges und der Porsche wurden nach der Unfallaufnahme durch einen Sachverständigen abgeschleppt. An der Unfallstelle bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - TVnewsHessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.