Dieser Artikel ist unter der ID: 40680 in unserem System gelistet.

Osthessen: Sattelzug auf Winterdienst aufgefahren

Dieser Artikel wurde 172.512 mal gelesen.

Kirchheim – Am Samstagmorgen bildete sich aufgrund starken und langanhaltenden Schneefalls ein Kilometerlanger Stau auf der A4. Auf Steigungsstrecken kam der Schwerlastverkehr teilweise zum Erliegen. Aufgrund der schneeglatten Fahrbahn sind mehrere Sattelzüge liegen geblieben. Es bildete sich ein Kilometerlanger Stau auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld. Gegen 9 Uhr ereignete sich auf der A5 zwischen Alsfeld Ost und Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Kirchheim ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Winterdienst war gerade dabei die rechte Spur auf der A5 zu streuen als ein Sattelzug fast ungebremst auf das Streufahrzeug auffuhr. Bei dem Unfall wurde der Streuanhänger total zerstört. Die Zugmaschine des belgischen Sattelzuges knickte zur Seite und wurde völlig zerstört.

Ersthelfer befreiten den schwerverletzten Fahrer aus seinem Fahrerhaus und betreuten ihn bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, der jedoch aufgrund fehlender Rettungsgassenbildung über 10 Minuten länger als üblich zur Einsatzstelle benötigte (O-Ton). Um den verletzten Fahrer von der Einsatzstelle befördern zu können, musste ein weiterer Rettungswagen bestellt werden, der von der Rastanlage Rimberg aus entgegen der Fahrtrichtung zur Unfallstelle fuhr, um dann den Fahrer zu übernehmen und in ein Krankenhaus zu fahren. Während sich der Stau auf über 10 Kilometer verlängerte, versorgten Einsatzkräfte der Kirchheimer Feuerwehr die wartenden Autofahrer mit Brötchen und Heißgetränken (on Tape). Nach mehreren Stunden konnte zumindest ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden, damit der aufgestaute Verkehr zwischen der Unfallstelle und Alsfeld Ost ablaufen konnte. Im Stau befand sich auch die Innenministerin aus Sachsen, die für den heutigen Tag ihre Termine absagen musste. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - TVnewsHessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.