breitenbach brand 17112021
Dieser Artikel ist unter der ID: 39426 in unserem System gelistet.

Vereinshaus in Vollbrand – 44-Jähriger leicht verletzt

Dieser Artikel wurde 40.608 mal gelesen.

Hersfeld-Rotenburg – Am Dienstagabend wurden die Feuerwehren aus Breitenbach a.Herzberg und Ortsteilen gegen 22.45 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Mittelstraße alarmiert. Bereits beim Eintreffen am Gerätehaus der Feuerwehr konnten sich die Feuerwehrleute ein Bild von Feuer machen, da sich das Gebäude direkt neben dem Gerätehaus befand. Mit ca. 50 Einsatzkräften löschten die Feuerwehrleute von mehreren Seiten das im Vollbrand stehende Gebäude. Dabei handelt es sich um ein Vereinshaus, das von einem Wanderverein benutzt wurde. Wie die Polizei an der Einsatzstelle mitteilte, soll das Feuer vermutlich nach einer Verpuffung entstanden sein. Zum Zeitpunkt der Verpuffung befanden sich ein 57-Jähriger sowie ein 44-jähriger Mann in dem Gebäude, von denen der 44-jähriger Brandverletzungen erlitt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden musste. Nach bisher unbestätigten Informationen soll es beim Ausschalten eines mit Gas betriebenen Ofens zu der Verpuffung gekommen sein. Nach Beendigung der Löscharbeiten holten die Einsatzkräfte der Feuerwehr acht zum Teil noch volle Gasflaschen aus dem Gebäude und kühlten sie in einem neben der Einsatzstelle befindlichen Bachlauf. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Breitenbach, Volker Jaritz machte sich vor Ort ein Bild vom Ausmaß des Feuers und den Zerstörungen. Der Bürgermeister äußerte sich besorgt, da durch die ohnehin schwere Coronazeit gerade die Vereine sehr gelitten haben und nun ein Verein auch noch sein Vereinshaus verloren hat. Da es durch die Verpuffung auch zu Schäden an festen Gebäudeteilen gekommen ist, schätzt die Polizei den Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Noch in der Nacht waren die Brandermittler der Kripo an der Einsatzstelle um die Ermittlungen aufzunehmen. Von Schaulustigen, die zur Einsatzstelle gekommen waren konnten man vernehmen, dass die Verpuffung fast im gesamten Ort zu hören war.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2021 - TVnewsHessen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.