Dieser Artikel ist unter der ID: 8962 in unserem System gelistet.

Nach Altstadtbrand in Hann. Münden – Schaden wird auf eine Million Euro geschätzt

Dieser Artikel wurde 27.628 mal gelesen.

Hann. Münden (Niedersachsen) – Nach dem Ausbruch eines Großbrandes in der Altstadt von Hann. Münden (Landkreis Göttingen) am Freitag (-Wir berichteten-) wird der Sachschaden auf eine Million Euro geschätzt. In der Nacht auf Samstag waren rund 170 Kameraden aller umliegenden Wehren im Einsatz. Was das Feuer in dem Geschäftshaus in der Rosenstraße auslöste, ist zur Stunde noch unklar.

Der Brandort konnte von den Ermittlern der Polizei bislang nicht betreten und näher begutachtet werden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen aber zurzeit nicht vor. Durch das Feuer wurden nach ersten Informationen mehrere benachbarte Fachwerkhäuser der Rosenstraße zum Teil erheblich beschädigt. Einige von ihnen sollen derzeit unbewohnbar sein. Von dem Geschäftshaus griffen die Flammen außerdem auf mehrere, sich an der Gebäuderückseite anschließende und damit zur Kirchstraße gehörende, Fachwerkhäuser über. Die Löscharbeiten waren erst nach 24 Stunden beendet.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © 2020 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.