schwalmstadt scheunenbrand 30042020
Dieser Artikel ist unter der ID: 8702 in unserem System gelistet.

110 Einsatzkräfte bekämpften Scheunenbrand bei Ziegenhain

Dieser Artikel wurde 66.652 mal gelesen.

Schwalmstadt – In der Feldgemarkung zwischen Ziegenhain und Ransbach im nordhessischen Schwalm-Eder Kreis, brannte am späten Mittwochabend eine Feldscheune vollständig ab. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache und Schadenshöhe konnte vor Ort nicht abschließend ermittelt werden.   Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte stand die Scheune bereits in Vollbrand. Nur wenig später krachte das ganze Gebäude in sich zusammen.

Strohballen, Holz, Ladewagen und verschiedene landwirtschaftliche Maschinen fielen dem Feuer zum Opfer und wurden vollständig zerstört. Da die Scheune nicht mehr zu retten war, beschränken sich die Löscharbeiten auf die Sicherung der direkten Umgebung. Schwierig gestalteten sich die Löscharbeiten aufgrund der Wasserversorgung. Die Einsatzkräfte mussten das Wasser über eine lange Wegstrecke herbeiführen.   Neben einer Rettungswagenbesatzung, der Polizei Schwalmstadt und der Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar, waren 110 Feuerwehreinsatzkräfte aus Ziegenhain, Treysa, Niedergrenzebach, Trutzhain, Michelsberg und Allendorf unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Thomas Thiel vor Ort im Einsatz.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz


- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.