Dieser Artikel ist unter der ID: 8656 in unserem System gelistet.

B454: Fünf Verletzte nach Unfall bei Neustadt

Dieser Artikel wurde 60.586 mal gelesen.

Neustadt – Fünf Verletzte, darunter zwei schwerverletzte Personen, forderte ein Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der Bundesstrasse 454 zwischen Neustadt und Stadtallendorf. Vier Fahrzeuge waren in den Unfall beteiligt. Die Unfallursache ist derzeit noch nicht bekannt. Nach ersten Informationen von der Einsatzstelle, befuhr eine Fahrzeugkolonne die Bundesstrasse von Stadtallendorf in Richtung Neustadt.

Aus bisher ungeklärten Umständen bremste zunächst ein Fahrzeugführer sein Fahrzeug ab. Ein in der Kolonne nachfolgender Dacia-Fahrer erkannte offenbar die Situation zu spät und krachte seinem Vordermann ins Heck. Ein zur gleichen Zeit entgegenkommender Passat-Fahrer, welcher in Fahrtrichtung Neustadt unterwegs war, wich der Unfallstelle aus, geriet dabei auf die Bankette und schleuderte quer über die Fahrbahn in den Gegenverkehr. Dabei krachte der Mann frontal mit einem aus Richtung Marburg kommenden Mini zusammen. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Mini auf die Leitplanke geschleudert und die Fahrzeugführerin in ihrem Wagen eingeklemmt. Die Frau musste von der Feuerwehr aus ihrem völlig zerstörten Mini befreit werden und kam zur weiteren Behandlung in ein Marburger Krankenhaus. Im Passat wurde der Fahrzeugführer schwer verletzt. Seine Beifahrerin wurde, genauso wie die beiden Dacia-Insassen, glücklicherweise nur leicht verletzt. Insgesamt wurden bei dem Verkehrsunfall zwei Personen schwer, drei weitere leicht verletzt. Für die Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die Bundesstrasse 454 war für mehrere Stunden in beide Richtungen voll gesperrt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf einen mittleren fünfstelligen Bereich.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.