Külte: PKW kracht in Treibwagen – Kind ins Krankenhaus geflogen – Rind erlöst
Dieser Artikel ist unter der ID: 52765 in unserem System gelistet.

Külte: PKW kracht in Treibwagen – Kind ins Krankenhaus geflogen – Rind erlöst

Dieser Artikel wurde 164.031 mal gelesen.

Volkmarsen – Auf der Kreisstraße 4 zwischen Herbsen und Külte kam es am Montagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 14.20 Uhr fuhr ein Traktor mit einem Treibwagen die K4 von Külte in Richtung Herbsen. In dem Treibwagen waren 8 Rinder und daneben lief ein 10-jähriger Junger hinterher. Zur selben Zeit, war auch ein 89-Jähriger mit seinem PKW in Fahrtrichtung Herbsen unterwegs. In Höhe einer Kuppe war der Fahrer mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs und übersah hinter der Kuppe den Traktorgespann und krachte in den Treibwagen. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, steckte das Fahrzeug noch im Anhänger und klemmte die Rinder teilweise ein. Ein Rind musste vor Ort von einem ortsansässigen Metzger erlöst werden. Eine weitere Kuh lief davon, konnte aber mithilfe einer Drohne am Bahnhof gefunden werden. Neben dem Fahrer wurde auch der 10-jährige Junge schwer verletzt. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle, kam der Junge mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 in ein Krankenhaus. Lebensgefahr soll nicht bestehen. Die Kreisstraße war rund zwei Stunden voll gesperrt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.