Dieser Artikel ist unter der ID: 52319 in unserem System gelistet.

KS: 20-jähriger auf Friedrich-Ebert-Straße schwer verletzt – Tätergruppe weiterhin flüchtig

Dieser Artikel wurde 158.745 mal gelesen.

Kassel – Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es in der Nacht auf Samstag in Kassel auf der Friedrich-Ebert-Straße. Bislang unbekannte Täter haben einen 20-Jährigen mit einem Messer oder einem vergleichbaren Gegenstand schwer verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ging dem Angriff auf den 20-Jährigen eine verbale Auseinandersetzung voraus. Die vier bis fünf Täter, die bislang unbekannt sind, sollen den Mann dann bis zur Friedrich-Ebert-Straße, Ecke Karthäuser Straße, verfolgt und dabei mit Flaschen beworfen haben. Zudem soll einer der Täter Schüsse aus einer Schreckschusswaffe abgegeben haben. In Höhe der Karthäuser Straße war es dann gegen 1:20 Uhr zu dem Angriff durch Schläge sowie mit einem Messer oder vergleichbarem Gegenstand durch die Gruppe gekommen, wobei das Opfer schwer verletzt wurde.

Die von der Polizei eingeleitete Fahndung nach den flüchtigen Tätern führte bislang nicht zum Erfolg. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bislang noch völlig unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der 20-Jährige konnte inzwischen bereits im Krankenhaus vernommen werden, ohne dass sich hierbei konkrete Hinweise auf die Täter oder die Hintergründe des Streits ergaben. Der Tatort war am Samstagmorgen mehrere Stunden für die Spurensicherung abgesperrt. Am Samstagnachmittag musste die Polizei zudem an dem Krankenhaus, in dem der 20-Jährige behandelt wurde, einschreiten, weil sich dort rund zwei Dutzend aufgebrachter Personen aus dem Umfeld des Opfers eingefunden hatten und sich sehr uneinsichtig gegenüber dem Personal zeigten. Die Situation konnte durch die eingesetzten Beamten schließlich beruhigt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2024 - Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.