Dieser Artikel ist unter der ID: 50608 in unserem System gelistet.

PKW kracht frontal in Linienbus in Bad Emstal

Dieser Artikel wurde 93.760 mal gelesen.

Bad Emstal – Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einen Linienbus kam es am Donnerstagnachmittag auf der Kasseler Straße in Bad Emstal-Sand. Die Feuerwehr Bad Emstal wurde um kurz nach 14 Uhr mit dem Alarmstichwort „H klemm Y“ (Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person) alarmiert. Aufgrund der Beteiligung eines Linienbusses wurde das Alarmstichwort dann auf „H Klemm 1 YG“ (Verkehrsunfall mit Großfahrzeug) erhöht. Daraufhin wird automatisch die Feuerwehr Wolfhagen und die Berufsfeuerwehr Kassel dazu alarmiert. Bei Ankunft der Feuerwehr Bad Emstal bestätigte sich die Lage. Ein PKW ist aus bislang noch unbekannten Gründen in Höhe eines Discounters in einen Linienbus frontal gefahren. Zunächst wurde die Einsatzstelle gesichert und die Verletzten gesichtet. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden, alle acht Insassen inklusive die Busfahrerin blieben unverletzt. Daraufhin konnte die alarmierte Feuerwehr Wolfhagen und die Berufsfeuerwehr Kassel die Alarmfahrt abbrechen. In dem PKW wurde ein älteres Ehepaar verletzt. Sie wurden nicht im Fahrzeug eingeklemmt, nur eingeschlossen. Die Feuerwehr konnte ohne hydraulisches Rettungsgerät die PKW-Insassen befreien. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurden sie in ein Krankenhaus eingeliefert. Gegen 15 Uhr war der Einsatz beendet und die Vollsperrung konnte aufgehoben werden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.