Dieser Artikel ist unter der ID: 45051 in unserem System gelistet.

Schneeglätte sorgte am Morgen für rund 40 Unfälle in Nordhessen

Dieser Artikel wurde 55.815 mal gelesen.

Nordhessen – Die winterlichen Wetter- und Straßenverhältnisse haben auch am Morgen für weitere Unfälle in Nordhessen gesorgt. Mit Beginn des Berufsverkehrs wurden wurden rund 40 Unfällen gemeldet. In den allermeisten Fällen blieb es bei Sachschäden. Nach vier Unfällen waren jedoch auch fünf Menschen in Krankenhäuser gebracht worden, wobei es sich nach derzeitigen Erkenntnissen eher um leichte Verletzungen handelte. Gegen 7:45 Uhr kam es auf der Landesstraße in Bad Wildungen-Bergfreiheit im Kreis Waldeck-Frankenberg zu einem Frontalzusammenstoß, bei dem beide Fahrer mit vermutlich leichten Verletzungen anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurden. Kurze Zeit später, gegen 8 Uhr, kam eine Autofahrerin mit ihrem Pkw bei Wolfhagen-Ippinghausen im Landkreis Kassel von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Auto. Auch sie wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und anschließend vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 8:20 Uhr kam auf der L 3212 bei Niedermeiser eine Frau mit ihrem Pkw ebenfalls von der Straße ab. Auch sie überschlug sich mit dem Auto. Nach ersten Erkenntnissen blieb sie glücklicherweise unverletzt, wurde später von Rettungskräften aber zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Unfall wurde gegen 8:30 Uhr zwischen Willingshausen-Wasenberg und Neustadt im Schwalm-Eder-Kreis gemeldet. Auch hier wurde eine Autofahrerin verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Im Werra Meißner Kreis rutschte gegen 08.40 Uhr  auf der L 3239 bei Großalmerode ein Pkw in den Graben und hat dabei auch ein Verkehrszeichen beschädigt. Letztlich musste für das Fahrzeug ein Abschleppdienst verständigt werden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2024 - Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.