Dieser Artikel ist unter der ID: 44718 in unserem System gelistet.

Leerstehendes Wohnhaus brannte in Bad Zwesten

Dieser Artikel wurde 77.913 mal gelesen.

Bad Zwesten – Rund 60 Einsatzkräfte bestehend aus Feuerwehr und Rettungsdienst eilten am Dienstagmorgen zu einem Wohnhausbrand nach Bad Zwesten. Bereits aus der Ferne war eine starke Rauchentwicklung zu erkennen. Um kurz vor halb neun gingen nach Auskunft von Pressesprecher Christian Rinnert mehrere Notrufe über einen Wohnhausbrand in der Straße „Zum Treisberg“ in Bad Zwesten bei der Leitstelle Schwalm-Eder ein. Die alarmierten Einsatzkräfte stellten schnell fest, dass es sich dort um ein unbewohntes Gebäude handelt. Somit konnte sich die Feuerwehr umgehend um die Löschmassnahmen kümmern. Von außen qualmte es zunächst stark aus dem Dachbereich. Beim Innenangriff mit insgesamt drei Trupps unter Atemschutz, wurde brennendes Gerümpel sowie eine bereits in Brand stehende Wohnungstür vorgefunden. Durch die schnellen Lösch- und Lüftungsmaßnahmen konnte ein weiteres ausbreiten des Feuers verhindert werden. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden wird auf rund 150.000 Euro geschätzt. Laut Rinnert werden Brandermittler der Polizei zeitnah die Ermittlungen aufnehmen. Insgesamt waren rund 60 Feuerwehreinsatzkräfte der Feuerwehren Bad Zwesten und Borken, sowie ein Rettungswagen der Malteser aus Jesberg vor Ort im Einsatz. Die Straße „Zum Treisberg“ war während der Löschmaßnahmen im Bereich der Einsatzstelle voll gesperrt. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Hessennews TV / Mark Pudenz

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.