Dieser Artikel ist unter der ID: 44022 in unserem System gelistet.

Jugendlicher mit Softairwaffe löst Polizeieinsatz an Schule aus

Dieser Artikel wurde 79.435 mal gelesen.

Kassel – am Montagmittag gegen 11:45 Uhr ging eine Meldung bei der Polizei über einen jüngeren Mann ein der in der Schillerstraße vor einer Schule mit einer Schusswaffe gesehen wurde. Sofort nach dem Notruf eilten zahlreiche Streifen der Polizei in die Schillerstraße, die nur wenige minuten später einen Schüler mit einer Softairwaffe in der Sporthalle festgenommen haben. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Schüler selbstständig an die Polizei herangetreten. Die Softairwaffe wurde sichergestellt. Um mögliche Gefahren restlos auszuschließen zu können, verblieb die Polizei vorsoglich vor Ort und sicherte die anwesenden Schüler und Lehrer der dortigen Schule bis zum Schulschluss. Nach bisherigem Erkenntnisstand  hat zu keiner Zeit eine konkrete Gefahr für Schüler, Lehrer oder andere Personen bestanden. Auch Hinweise auf weitere beteiligte Personen haben sich bei den Ermittlungen nicht ergeben. Der 17- jährige Schüler aus dem Landkreis Kassel wurde auf die Dienststelle gebracht. Da es sich bei der Sichergestellten Softairpistole um eine Anscheinwaffe handelt, wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren  wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen ihn eingeleitet. Zu den Beweggründen des 17 -jährigen liegen bislang keine Infomationen vor. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Hessennews TV / Pascal Göng

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.