Dieser Artikel ist unter der ID: 43914 in unserem System gelistet.

Hund nach Wohnhausbrand in Herbelhausen vermisst (VIDEO)

Dieser Artikel wurde 80.178 mal gelesen.

Gemünden – Im Gemündener Ortsteil Herbelhausen, kam es am Freitagnachmittag zu einem Wohnhausbrand. Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt. Ein Hund galt am frühen Abend zunächst noch als vermisst. Die Höhe des Sachschadens konnte vor Ort noch nicht ermittelt werden.

Zu einem Großaufgebot an Feuerwehreinsatzkräften kam es am Freitagnachmittag in Gemünden-Herbelhausen. Aus bislang ungeklärten Umständen geriet dort ein Wohnhaus in Brand. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehreinsatzkräfte schlugen bereits die Flammen aus dem Untergeschoss bis unters Dach. Sofort wurden weitere Einsatzkräfte sowie eine Drehleiter Nachalarmiert. Nach Angaben von Stadtbrandinspektor André Walter war aufgrund des Vollbrandes im Erdgeschoss ein Löschangriff im Inneren zunächst nicht möglich. Die Einsatzkräfte nahmen zum Schutz angrenzender Gebäude mehrere Riegelstellungen vor und versuchten die Flammen von außen einzudämmen. Mit Unterstützung der Drehleiter Frankenberg traten die Brandschützer den Flammen im Dachbereich entgegen und löschten das Dachgeschoss von außen. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, gingen mehrere Atemschutz-Trupps in das Gebäudeinnere vor. Bei dem Wohnhausbrand wurde niemand verletzt. Eine Bewohnerin konnte noch rechtzeitig das Gebäude verlassen. Bis zum Abend wurde ein dort ansässiger Hund vermisst. Ob sich dieser zum Zeitpunkt des Brandes im Gebäude befand, konnte nicht abschließend geklärt werden. Mehr als 100 Einsatzkräfte, darunter auch zwei Rettungswagenbesatzungen, waren vor Ort im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Abend an. Warum es zu dem Gebäudebrand kam, bleibt Sache der polizeilichen Ermittlungen. Über Höhe des Sachschadens konnten vor Ort keine Angaben gemacht werden. Fests steht, dass das Gebäude derzeit nicht mehr bewohnbar ist. Im Einsatz waren die Feuerwehr Gemünden mit allen Ortsteilen, die Feuerwehr Frankenberg, die Feuerwehr Haina, das DRK Frankenberg, die Polizei Frankenberg (mpu)

UPDATE 19:50 Uhr

Der Hund wurde mittlerweile tot aus dem Haus geborgen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Hessennews TV / Mark Pudenz




- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.