Dieser Artikel ist unter der ID: 43013 in unserem System gelistet.

Unfall auf A44 – PKW kommt auf Gegenfahrbahn auf dem Dach zum stehen

Dieser Artikel wurde 257.616 mal gelesen.

Breuna – Auf der A44 kam es am Sonntag zu einem schweren Alleinunfall. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 60-jährige Frau mit ihrem PKW gegen 16.40 Uhr die Autobahn von Zierenberg kommend in Fahrtrichtung Dortmund. Aus bislang noch nicht geklärter Ursache kam sie kurz vor der Rastanlage Bühleck im Baustellenbereich nach links von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf fuhr die Frau zu Beginn einer Baustelle auf eine Leitplanke, die das Fahrzeug in die Luft katapultierte. Durch die enorme Wucht drehte sich der Wagen in der Luft und landete auf der entgegengesetzten Fahrbahn auf dem Dach. Wie durch ein Wunder gab es zu diesem Zeitpunkt kein Gegenverkehr. Ersthelfer holten die Frau aus dem PKW und begannen mit der Erstversorgung bis zum Eintreffen der ersten Rettungskräfte. Zur weiteren Versorgung wurde die Frau mit lebensbedrohlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in ein Krankenhaus nach Kassel geflogen. Im Einsatz war die Feuerwehr Habichtswald und Breuna mit rund 50 Einsatzkräften. Sie sicherten die Unfallstelle ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Die Anfahrt für die Rettungskräfte war besonders schwierig, da im Baustellenbereich kein Platz für eine Rettungsgasse war. Der Verkehr in Fahrtrichtung Dortmund konnte über die parallel Fahrbahn ausweichen. Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Kassel blieb rund zwei Stunden voll gesperrt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.