Dieser Artikel ist unter der ID: 39823 in unserem System gelistet.

Traktor brannte an Scheune – Feuerwehr konnte Großbrand verhindern

Dieser Artikel wurde 150.240 mal gelesen.

Volkmarsen – Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr Volkmarsen gegen 08:40 uhr zu einem Traktor-Brand alarmiert. In Volkmarsen-Külte kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Traktorbrand, der sich bereits auf den angrenzenden Kuhstall ausbreitete. Umgehend wurde eine massive Riegelstellung unter Atemschutz aufgebaut, um den angrenzenden Kuhstall, sowie den nahegelegenen Dieseltank zu schützen. Gleichzeitig wurde der Traktorbrand direkt bekämpft. Parallel zum Löschangriff wurden die Kühe vorsichtshalber von der Stallung auf eine angrenzende Weide getrieben, um einen möglichen Kontakt mit Rauchgasen zu vermeiden. Auf Grund der hohen Temperaturen platzen die Reifen des Treckers und die Scheiben der Stallung, so dass sich die ersten Flammen bereits ins innere fraßen. Die gefährdeten Bereiche in der Stallung wurden ebenfalls von einem Atemschutztrupp mit Hilfe der Wärmebildkamera kontrolliert und abgelöscht. Die Wasserversorgung wurde über das nahgelegene Hydrantennetz sichergestellt. Zur Problematik an der Einsatzstelle wurden die Minusgrade, da das Löschwasser sehr schnell auf dem Boden eingefroren ist. Zeitnah war aber auch der Volkmarser Bau- und Instandhaltungsbetrieb mit einem Streufahrzeug zur Stelle. Während den Löscharbeiten wurde eine Feuerwehrkameradin leicht verletzt. Durch das schnelle Eingreifen der rund 60 ehrenamtlichen Kräfte konnte ein größerer Brand mit hohem Sachschaden verhindert werden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - Feuerwehr Volkmarsen

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.