Dieser Artikel ist unter der ID: 39761 in unserem System gelistet.

KS: Auf dem Weg zur Arbeit – Mann rettet Bewohnern wohl das Leben

Dieser Artikel wurde 154.656 mal gelesen.

Kassel – Bei einem Brand am frühen Dienstagmorgen brannte ein Wohnzimmer einer Erdgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses im Kasseler Stadtteil Wehlheiden komplett aus. Gegen 06.30 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Kassel über den Notruf 112 die Meldung über einen Zimmerbrand in einem Zweifamilienhaus in der Georg-Thöne-Straße im Kasseler Stadtteil Wehlheiden. Daraufhin wurde umgehend der Löschzug der Berufsfeuerwehr der Feuerwache 2, die Freiwillige Feuerwehr Kassel-Niederzwehren sowie 2 Rettungswagen zur Einsatzstelle entsendet. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten glücklicherweise schon alle Bewohner das Gebäude unverletzt verlassen. Und das nur, da ein Passant der auf dem Weg zur Arbeit war, das Feuer bemerkte und die Bewohner durch Klingeln darauf aufmerksam machte. Mit dieser Tat rettete er den Bewohnern vermutlich das Leben. Das Wohnzimmer der Erdgeschosswohnung stand bereits in Vollbrand. Flammen schlugen aus einem großen Fenster und breiteten sich über die Hausfassade Richtung Obergeschoss aus. Durch einen Trupp unter Atemschutz wurde der Brand durch die Feuerwehr zunächst im Außenangriff unter Kontrolle gebracht. Da die Wohnung im 1. Obergeschoss bereits verraucht war, wurde parallel mit einem Belüftungsgerät das Gebäude belüftet und durch einen weiteren Trupp unter Atemschutz das Gebäude kontrolliert. Im Weiteren Verlauf wurde der Brand von Innen komplett abgelöscht. Durch das beherzte Eingreifen des Passanten wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand verletzt. Die Feuerwehr verhinderte durch den schnellen und zielgerichteten Einsatz, dass sich das Feuer auf die Wohnung im 1. Obergeschoss ausbreitet. Der Einsatz der Feuerwehr war nach rund 1,5 Stunden beendet. Zur Brandursache ermittelt die Polizei. Während der Einsatzmaßnahmen war die Georg-Thöne-Straße im Bereich der Einsatzstelle komplett gesperrt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - Feuerwehr Kassel

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.