Dieser Artikel ist unter der ID: 39702 in unserem System gelistet.

Nach Bier-LKW Unfall – Schwerer Folgeunfall auf A7 bei Kassel

Dieser Artikel wurde 277.440 mal gelesen.

Kassel – Zu einem schweren Folgeunfall kam es gegen Montagmittag auf der A7 bei Kassel. Gegen 11:50 Uhr war zwischen dem Autobahnkreuz Kassel-Mitte und der Anschlussstelle Kassel-Ost ein Pkw aus noch unbekannten Gründen vermutlich ungebremst gegen einen im Rückstau stehenden Lkw gefahren. Der 49 Jahre alte Autofahrer aus Nordrhein-Westfalen musste anschließend von Rettungskräften aufwendig aus seinem erheblich beschädigten Fahrzeug befreit werden. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Gegen 13.40 Uhr konnte die Vollsperrung aufgehoben werden und der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Die erste Vollsperrung der A 7 Richtung Hannover war bei Niestetal die zwischen 09:35 Uhr und 12:00 Uhr andauerte. Hier hatte ein LKW rund 200 Bierkisten auf der Autobahn verloren (- wir berichteten -). Am Stauende aufgrund dieser Sperrung hatte sich dann gegen 11:50 Uhr der Auffahrunfall ereignet.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2022 - Feuerwehr Kassel
VIDEO vom vorausgegangener Unfall

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.