kassel polizei 19102021004
Dieser Artikel ist unter der ID: 39173 in unserem System gelistet.

KS: Nach Angriff in Bremer Straße – SEK verhaftet drei Tatverdächtige

Dieser Artikel wurde 95.280 mal gelesen.

Kassel – Nach dem versuchten Tötungsdelikt in der Bremer Straße in Kassel in der Nacht zum vergangenen Dienstag (- Wir berichteten -), bei dem ein 25-Jähriger schwere Schnittverletzungen erlitten hatte, führten die umfangreichen Ermittlungen der Beamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo nun zum Erfolg: Im Zuge der intensiven Bemühungen und Zeugenbefragungen gerieten drei Tatverdächtige im Alter von 20, 24 und 25 Jahren ins Visier der Kriminalbeamten. Die Männer, die in Deutschland keinen Wohnsitz haben, konnten am Samstag durch das SEK in einer Wohnung im Kasseler Stadtteil Helleböhn festgenommen werden, nachdem ein Haftrichter auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehle wegen versuchten gemeinschaftlichen Totschlags gegen die Tatverdächtigen erlassen hatte. Sie befinden sich nun in der Justizvollzugsanstalt. Die drei Männer sind dringend verdächtig, den wohnsitzlosen 25-Jährigen mit einem Messer oder einer Machete im Verlauf eines Streits angegriffen und ihm die schweren Schnittverletzungen zugefügt zu haben. Nach bisherigem Sachstand sind die drei Tatverdächtigen mit dem Opfer bekannt. Die Ermittlungen dauern fort.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2021 - Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.