Dieser Artikel ist unter der ID: 46517 in unserem System gelistet.

LKW auf A5 bei Alsfeld ausgebrannt – DRK versogte Verkehrsteilnehmer im Stau

Dieser Artikel wurde 38.800 mal gelesen.

Alsfeld – Am Donnerstag gegen 16.00 Uhr, geriet ein Lkw auf der A5, Frankfurt in Richtung Kassel, zwischen dem Parkplatz Krachgarten und der Anschlusstelle Alsfeld/West, in Brand. Der LKW-Fahrer konnte unverletzt sein Gespann verlassen und die Rettungskräfte verständigen. Bei deren Eintreffen stand der Sattelzug in Vollbrand. Durch das beauftragte Bergungsunternehmen konnte das ausgebrannte Fahrzeug mittels eines speziellen Kranfahrzeuges zunächst so gerichtet und gesichert werden, dass ein gefahrloses Passieren der Unfallstelle auf dem linken Fahrstreifen ab circa 21 Uhr gewährleistet war. Der gesamte, aufgelaufene Verkehr, der sich zu diesem Zeitpunkt auf rund 18 Kilometern staute, wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Viele Lkw-Fahrer hatten aber aufgrund des langanhaltenden Staus bereits ihre Ruhezeiten auf dem Standstreifen begonnen. Sie mussten daher zeitaufwendig durch mehrere Polizeistreifen geweckt werden und wurden dann gebeten, ihre Fahrt weiter fortzusetzen. Durch das DRK des Vogelsbergkreises wurden zeitnah Getränke an die im Stau befindlichen Verkehrsteilnehmer ausgeschenkt. Die eigentlichen Bergungsarbeiten des ausgebrannten Sattelzuges auf dem rechten Fahrstreifen konnten gefahrlos erst nach 3 Uhr begonnen werden und dauerten bis zum Freitagmittag an.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird ein technischer Defekt als Brandursache angenommen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: www.facebook.com/HessennewsTV

Foto/Fotostrecke: © 2024 - Polizei

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.