Dieser Artikel ist unter der ID: 8536 in unserem System gelistet.

B253: Schwerverletzte Person nach Auffahrunfall bei Wega

Dieser Artikel wurde 65.335 mal gelesen.

Bad Wildungen – Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253, zwischen Bad Wildungen und Wega, wurde am frühen Mittwochabend eine Person schwer verletzt. Eine weitere beteiligte Person kam mit dem Schrecken davon. Nach ersten Informationen musste eine aus Richtung Bad Wildungen kommende 54-jährige Verkehrsteilnehmerin aus Fritzlar verkehrsbedingt abbremsen. Ein dicht hinter ihr fahrender 23-jähriger Mann aus Borken schaffte es offenbar nicht mehr sein Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen zu bringen und krachte der Fritzlaerin ins Fahrzeugheck.

Der Aufprall war so stark, dass die 54 Jährige mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geschoben wurde. Ersthelfer kümmerten sich um die Schwerverletzte und alarmierten die Rettungskräfte. Da man zunächst von einer eingeklemmten Person ausgegangen war, wurde auch die Feuerwehr zur Unfallstelle alarmiert. Noch vor dem Eintreffen der ersten Rettungskräfte gelang es die Frau aus dem Fahrzeug zu befreien. Nach ihrer Erstversorgung wurde die 54 Jährige in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Borken blieb unverletzt und kam mit dem Sachrecken davon. Die Brandschützer aus Wega und Bad Wildungen waren mit 25 Einsatzkräften vor Ort. Da glücklicherweise kein hydraulisches Gerät gebraucht wurde, beschränkte sich ihre Arbeit auf das Absichern der Unfallstelle sowie das Aufnehmen von Betriebsstoffen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 23.000 Euro. Die B 253 war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in beide Richtungen für rund eine Stunde voll gesperrt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.