rtw 021
Dieser Artikel ist unter der ID: 8535 in unserem System gelistet.

Jogger wird vom Hund gebissen – Hundehalterin geht weiter

Dieser Artikel wurde 68.836 mal gelesen.

Fuldatal – Ein 24-jähriger Jogger wurde am Dienstagnachmittag in Fuldataler Ortsteil Ihringshausen unvermittelt von einem nicht angeleinten Hund angesprungen und in den Unterarm gebissen. Die bislang unbekannte Halterin des Hundes soll nach dem Vorfall weitergegangen sein, ohne sich um den leicht verletzten Mann zu kümmern oder ihre Personalien zu hinterlassen.

Wie der Jogger der Polizei berichtet, war er gegen 17:45 Uhr auf dem Fußweg neben der Niedervellmarschen Straße in Richtung Vellmar unterwegs. Als er sich kurz vor der Einmündung zur Bundespolizei befand, sei ihm der braune Hund entgegenkommen und habe ihn plötzlich angegriffen. Die Halterin des Hundes, die den Vorfall nach Einschätzung des 24-Jährigen gesehen haben soll, entfernte sich danach mit ihrem Hund schnellen Schrittes auf dem Fußweg in Richtung B3. Der junge Jogger erlitt eine leichte Verletzung am rechten Unterarm und alarmierte unmittelbar die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung konnte nicht zum Auffinden der Halterin und des Tieres führen. Der Hund soll braunes Fell gehabt haben und von der Größe her etwa bis zum Knie oder Oberschenkel des Verletzten gereicht haben. Die Halterin wird von dem 24-Jährigen wie folgt beschrieben: Etwa 55 Jahre alt, 1,70 Meter groß, graue schulterlange Haare, trug eine Brille Zeugen, die den Beamten der Ermittlungsgruppe des Reviers Nord Hinweise geben können, melden sich bitte unter Tel.: 0561- 9100 bei der Kasseler Polizei.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2019 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.