Dieser Artikel ist unter der ID: 8446 in unserem System gelistet.

Absturz einer Wartungsgondel – Drei Tote (Video)

Dieser Artikel wurde 351.689 mal gelesen.

Meissner – Am frühen Morgen gegen 09.15 Uhr kam es auf dem Hohen Meissner an einer Senderanlage zu einem tragischen Unfall. Ein Wartungstrupp bestehend aus drei Mitarbeitern, war damit beschäftigt eine neue Antenne aufzubauen. Eine Firma aus Berlin war vom Betreiber dem Hessischen Rundfunk beauftragt den rund 200 Meter hohen Sendemast zu installieren.

Nach Angaben des HR arbeite man seit Jahren mit dem Unternehmen das für den Aufbau solcher Antennen spezialisiert ist zusammen. Nach Informationen der Polizei befuhr die Arbeiter mit der Gondel über ein am Boden verankertes Stahlseil nach oben. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache fing dann in einer Höhe von ca. 50 Metern die Gondel zunächst an frei zu schwingen und stürzte dann in die Tiefe. Durch den enormen Aufprall wurden die Arbeiter so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. HR-Intendant Manfred Krupp sagte in einer ersten Stellungnahme über Twitter, dass der Unfall große Bestürzung ausgelöst hat und alles getan wird den Vorfall aufzuklären. Viele Menschen haben den Absturz miterlebt und wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Was genau den Unfall verursacht hat, wird aktuell von der Polizei vor Ort geklärt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © 2019 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.