Dieser Artikel ist unter der ID: 8380 in unserem System gelistet.

Nach Mord in Bad Sooden Allendorf – Polizei sucht 26-Jährigen Tatverdächtigen

Dieser Artikel wurde 731.543 mal gelesen.

Bad Sooden Allendorf – Im Zusammenhang mit dem gewaltsamen Tod eines 55-Jährigen, der am 24.06.2019 in einem Mehrfamilienhaus in seiner Wohnung in der „Kannhöhe“ in Bad Sooden-Allendorf aufgefunden wurde (-Wir Berichteten -), führten die Ermittlungen zur Identifizierung eines dringend Tatverdächtigen. Die intensiven Ermittlungen des zuständigen Kommissariats der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Werra-Meißner haben in den Tagen nach dem Auffinden des Verstorbenen erste Hinweise auf einen 26-Jährigen aus Kassel ergeben.

Dieser war bei dem 55-Jährigen „untergekommen“ und hat dort bereits seit mehreren Wochen gewohnt. Die weiteren Ermittlungen der Kripo ergaben dann, dass es in dieser Zeit zu Unstimmigkeiten zwischen den beiden Personen gekommen sein muss, da der 26-Jährige offenbar den Account des 55-Jährigen missbräuchlich für Bestellungen genutzt hat. Inwieweit diese Auseinandersetzungen zu dem gewaltsamen Tod des 55-Jährigen führten, müssen die weiteren Ermittlungen der Kripo ergeben. Eine Fahndung nach dem dringend tatverdächtigen 26-Jährigen führten zu der Feststellung, dass sich dieser in das Ausland begeben hat. Durch die zuständige Staatsanwaltschaft in Kassel wird ein entsprechender Haftbefehl beantragt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © 2019 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.