Dieser Artikel ist unter der ID: 8324 in unserem System gelistet.

A49: 24-Jähriger bei Alleinunfall schwer verletzt

Dieser Artikel wurde 912.796 mal gelesen.

Fritzlar – In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es um kurz nach Mitternacht auf der A 49 zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde mindestens eine Person verletzt. Nach ersten Erkenntnissen von der Unfallstelle, krachte der 24-Jährige Fahrer eines Fiat aus bislang ungeklärten Umständen kurz hinter der Anschlussstelle Fritzlar in Fahrtrichtung Kassel in die Mittelleitplanken. Durch den massiven Aufprall hob das Fahrzeug ab, schleuderte über beide Fahrspuren zurück und kam auf dem Standstreifen völlig zerstört zum Stillstand.

Der Fahrer aus Wabern wurde schwer verletzt und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Während der Rettungs- und Bergungs- und Aufräummaßnahmen wurde die A49 zeitweise in beide Richtungen voll gesperrt. Trümmerteile verteilten sich über alle vier Fahrspuren. Auch die Mittelleitplanke wurde auf einer Länge von rund 60 Meter teilweise niedergewalzt. Im Einsatz waren der Rettungsdienst sowie die Autobahnpolizei Baunatal. Der Sachschaden an Leitplanke und Fahrzeug wird auf 16.000 Euro geschätzt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.