Dieser Artikel ist unter der ID: 8323 in unserem System gelistet.

Nach Flugunfall auf dem Dörnberg – Jogger bleibt unbekannt

Dieser Artikel wurde 914.865 mal gelesen.

Zierenberg – Die Ermittlungen der Kasseler Kripo, gemeinsam mit einem Luftfahrtsachverständigen des Regierungspräsidiums Kassel, und die bislang aus der Bevölkerung eingegangenen Hinweise zu dem Flugunfall auf dem „Hohen Dörnberg“ am 25. April (- wir berichteten -) führten bislang nicht zur Identifizierung des gesuchten Joggers. Er soll zur fraglichen Zeit die Startbahn passiert haben, woraufhin der Start eines Segelfliegers abgebrochen werden musste und es zu dem Unfall kam. Dabei erlitten ein 46-jähriger Fluglehrer und eine 17-jährige Flugschülerin schwere Verletzungen und mussten von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Mittlerweile konnten Beide bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Jogger wurde von mehreren Personen gesehen – Genauere Beschreibung möglich

Nach dem Zeugenaufruf durch die Polizei gingen mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein. Verschiedene Personen hatten den Jogger unabhängig voneinander im Bereich des Dörnbergs beobachtet, ohne aber entscheidende Hinweise zu seiner Identität geben zu können. Dennoch können die Ermittler nun aufgrund dieser Angaben die Beschreibung des gesuchten Mannes bestätigen und sogar noch präzisieren: Es soll sich, wie bereits bekannt war, um einen 30 bis 35 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren gehandelt haben, der eine sportliche, schlanke Figur hat. Die kurze Hose soll entgegen erster Beschreibungen hellblau und nicht schwarz gewesen sein. Zudem trug der Jogger ein kurzärmliges hellblaues Oberteil und soll Kopfhörer in oder auf den Ohren gehabt haben.

Die Ermittler erhoffen sich nun aufgrund der aktuellen Beschreibung und der Tatsache, dass mehrere Personen den Mann beobachtet haben, weitere Hinweise zu seiner Identität zu bekommen. Auch der Läufer selbst, der den Unfall möglicherweise nicht bemerkt hatte, wird weiterhin gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise an die Ermittler des K 11 nimmt die Kasseler Polizei unter Tel. 0561 – 9100 entgegen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © 2019 by Hessennews TV

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.