Dieser Artikel ist unter der ID: 8322 in unserem System gelistet.

B3: PKW frontal in LKW – 41-jähriger Fahrer kommt ums Leben

Dieser Artikel wurde 935.140 mal gelesen.

Bad Zwesten – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in der Nacht zu Donnerstag auf der Bundesstraße 3 in Höhe Bad Zwesten. Ein Pkw stieß frontal mit einem Sattelzug zusammen. Während der LKW Fahrer unverletzt blieb, kam für den PKW Fahrer jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Um kurz vor Mitternacht befuhr ein 41-jähriger Mann aus Neuental mit seinem Fahrzeug die B 3 von Oberurff in Richtung Bad Zwesten. Kurz hinter der Einfahrt zur Südstraße, in einer leichten Rechtskurve, geriet der Mann aus bislang ungeklärten Umständen mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn.

Ein ihm entgegenkommender Sattelzug leitete noch eine Notbremsung ein, konnte den Zusammenprall aber nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge krachten mit großer Wucht frontal ineinander. Der Aufprall war so heftig, dass die gesamte Front des PKW in die Fahrgastzelle gedrückt wurde. Der herbeigeeilte Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des Neuentalers feststellen. Die Feuerwehr befreite im Verlauf den schwer eingeklemmten Mann mit hydraulischen Geräten und kümmerte sich zudem um die Aufnahme von Betriebsstoffen und um das Ausleuchten der Einsatzstelle. Die Bundesstraße 3 war während der Rettungs-, Bergung- und Gutachtermaßnahmen in beide Richtungen für 4 Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt, die Feuerwehren Bad Zwesten und Borken unter Einsatzleiter Björn Nöchel, die Polizei Fritzlar sowie ein Gutachter der DEKRA. Aber auch Bad Zwestens Bürgermeister Michael Köhler war vor Ort und machte sich sein eigenes Bild von der Einsatzstelle. Die Höhe des Sachschadens war vor Ort nicht zu ermitteln.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © Mark Pudenz / Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.