Dieser Artikel ist unter der ID: 8189 in unserem System gelistet.

LKW brannte auf A7 bei Hann. Münden

Dieser Artikel wurde 45.433 mal gelesen.

Hann. Münden – Bei einem Brand einer Sattelzugmaschine auf der A 7, der nach ersten Informationen durch einen technischen Defekt verursacht wurde, ist am Mittwochmorgen ein 31-jähriger Brummifahrer aus Bosnien mit dem Schrecken davongekommen. Der Mann war gegen 07.10 Uhr mit dem Sattelzug, beladen mit Kalk, auf der A 7 in Richtung Süden unterwegs, als in Höhe der Werratalbrücke aus dem Fahrzeug plötzlich Flammen schlugen.

Er hielt auf dem Hauptfahrstreifen der Autobahn an und alarmierte die Feuerwehr und die Polizei. Die freiwilligen Feuerwehren Hann. Münden und Hedemünden konnte den Brand zwar schnell löschen, aber eine komplette Zerstörung des Zugfahrzeugs nicht mehr verhindern. Aufgrund der Hitzeeinwirkung wurde am Abstellort auch die Asphaltdecke in Mitleidenschaft gezogen. Deshalb bleibt der Hauptfahrstreifen in diesem Bereich bis auf weiteres gesperrt. Durch die Sperrung, kam es auf der A 7 in Fahrtrichtung Kassel zu einem Rückstau, der in der Spitze bis zu 5 Kilometer lang war. Gegen 10.00 Uhr standen zwei Fahrbahnen wieder zur Verfügung. Aktuell kommt es noch zu zähfließendem Verkehr.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto / Fotostrecke: © 2019 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.