Dieser Artikel ist unter der ID: 8075 in unserem System gelistet.

Schwerverletzte nach überschlag auf A49

Dieser Artikel wurde 64.298 mal gelesen.

Fritzlar – Zwei Schwerverletzte und eine leichtverletzte Person ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am frühen Abend auf der A49 zwischen den Anschlussstellen Fritzlar und Gudensberg (Schwalm-Eder Kreis). Nach Erkenntnissen von der Einsatzstelle und Ermittlungen der Polizei, fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer höhe Fritzlar auf die A49 in Richtung Kassel auf.

Dabei missachtete der Fahrer die Vorfahrt eines aus Richtung Wabern kommender Ford Focus, welcher auf der rechten Fahrbahn unterwegs war. Der 18 jährige Fahrer versuchte dem auffahrenden Fahrzeug noch nach links auszuweichen und touchierte dabei einen auf der linken Spur fahrenden BMW aus dem Landkreis Northeim. Durch den Zusammenprall schleuderte der Focus quer über alle Fahrbahnen und überschlug sich mehrfach abseits der Fahrbahnen. Der mit drei Personen besetzte Ford aus dem Landkreis Waldeck Frankenberg kam schließlich auf der rechten Spur auf dem Dach liegend zum Stillstand. Während das Unfallverursachende Fahrzeug, vermutlich ein VW Golf oder Passat Variant, seine Fahrt fortsetzte, kümmerten sich umgehend Ersthelfer um die drei zum Teil schwerverletzten Fahrzeuginsassen. Unter den Ersthelfern befand sich glücklicherweise ein Rettungsdienstmitarbeiter. Außerdem erkannte ein LKW Fahrer die gefährliche Situation und sicherte die rechte Spur mit seinem LKW ab. Im Verlauf wurde die A49 für die Rettungsmaßnahmen in nördliche Richtung gesperrt. Zwei Notärzte und vier Rettungswagen, unter anderem aus dem benachbarten Landkreis Waldeck Frankenberg, waren vor Ort im Einsatz und versorgten die Verletzten. Ebenso im Einsatz waren ein leitender Notarzt sowie zwei Organisatorische Leiter Rettungsdienst. Die Verletzten wurden nach Kassel sowie in andere umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Höhe des Sachschadens beziffert die Polizei auf 6000 Euro.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2016 Mark Pudenz / Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.