Dieser Artikel ist unter der ID: 7874 in unserem System gelistet.

KS: Badeunfall in der Buga? – Suche vorerst abgebrochen

Dieser Artikel wurde 56.448 mal gelesen.

Kassel – Großeinsatz für Feuerwehr und Polizei in Kassel. Am Dienstagabend gegen 20 Uhr wurde die Feuerwehr Kassel zum Buga Gelände alarmiert. Ein 33-jähriger Mann war zum Baden an den Bugasee gefahren und hat sich bei seinen Bekannten nicht wieder gemeldet. Nach einer vergeblichen Suche entschied man sich die Feuerwehr zu informieren, denn eine Hose und Schuhe lagen noch auf einer Bank, das Fahrrad stand daneben. Die Polizei suchte das Ufer ab konnte den Mann jedoch nicht entdecken.

Auch der Rettungshubschrauber Christoph 7 war im Einsatz und suchte die Umgebung ab. Sonar und Taucher wurden eingesetzt, jedoch alles vergeblich, der Mann bleibt verschwunden. Ein Problem stellte auch die Größe des Buga Sees dar, denn es war nicht bekannt wo der Mann ins Wasser ging. Gegen 21 Uhr kam auch noch die Rettungshundestaffel zur Einsatzstelle, konnte die Person jedoch auch nicht finden. Mit einsetzender Dunkelheit gegen 21.30 Uhr musste die Suche dann erfolglos abgebrochen werden. Wie und in welchem Umfang die Suche am nächsten Tag weiter gehen wird, konnte uns die Polizei noch nicht mitteilen.

Aktualisierung: Wie sich am heutigen Mittwoch heraus stellte, ging der Mann bereits am Montag an den Bugasee, nicht wie zunächst vermutet am Dienstag.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2018 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.