Dieser Artikel ist unter der ID: 7704 in unserem System gelistet.

A7: Vorderachse reißt bei LKW-Unfall ab – Fahrer unverletzt

Dieser Artikel wurde 106.828 mal gelesen.

Kassel – Zu einem LKW-Unfall kam es am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Kassel Ost und Kassel Mitte. Der Fahrer eines 7,5 Tonner Lkw war unterwegs in Richtung Kassel. Im Baustellenbereich kam er aus bisher nicht geklärter Ursache mit der Vorderachse im Bereich einer LKW Einfahrt für Baustellenfahrzeuge gegen die Leitblanke, die Achse riss ab und das Fahrzeug kippte auf die Seite.

Wie durch ein Wunder bleib der Fahrer unverletzt. Einige Fässer mit ätzender Flüssigkeit (UN3735) kippten in dem LKW um. Die sofort zur Einsatzstelle gerufene Feuerwehr konnte jedoch Entwarnung geben, denn die Fässer blieben unbeschädigt. Nachdem das Gefahrgut gesichert und abtransportiert war, wurde der verunglückte LKW wieder aufgestellt und abtransportiert. Während der gesamten Bergungsarbeiten konnte der Verkehr über eine zweite Spur abgeleitet werden, dennoch staute sich der Verkehr teilweise auf eine Länge von rund acht Kilometern.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2017 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.