Dieser Artikel ist unter der ID: 7687 in unserem System gelistet.

Rhoden: Scheune brannte an Wohnhaus

Dieser Artikel wurde 58.744 mal gelesen.

Diemelstadt – Am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr kam es zu einem Gebäudebrand in Diemelstadt. Bei Ankunft der Feuerwehr stand eine Scheune neben einem angrenzendem Wohnhaus bereits im Vollbrand. Die Flammen schlugen vier bis fünf Meter in die Höhe. Für das Haus bestand die Gefahr, dass das Feuer übergreifen könnte. Zunächst war nicht klar ob die Giebelwand aus Holz oder massiv gebaut wurde.

Zum Glück hielt jedoch die Wand das Feuer zurück und die Einsatzkräfte konnten mittels einer Riegelstellung das Wohnhaus retten. Das Feuer fand in der Scheune sehr viel Nahrung, denn sie war mit Stroh angefüllt. Auch ein Dieseltank mit rund 400 Liter Inhalt begünstigte das Flammenmeer. Zum Glück wurde bei dem Brand niemand verletzt, auch Tiere befanden sich nicht in dem Gebäude. Rund 50 Einsatzkräfte waren nötig das Feuer etwa gegen 21.30 Uhr unter Kontrolle zu bringen. Mit einem Bagger wurde das Stroh auseinander gezogen, gelöscht und abtransportiert. Durch den enormen Wasserverbrauch brach die Versorgung kurzzeitig zusammen, wurde jedoch sofort durch zusätzliche Tanklöschfahrzeuge wieder hergestellt. Zum Einsatz kam die Feuerwehr Diemelstadt, Volkmarsen und zur Unterstützung auch die Feuerwehren Bad Arolsen mit der Drehleiter und Warburg mit einem Tanklöschfahrzeug. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist aktuell unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2017 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.