Dieser Artikel ist unter der ID: 7640 in unserem System gelistet.

Hoher Sachschaden nach Saunabrand in Bad Emstal

Dieser Artikel wurde 74.493 mal gelesen.

Emstal – In Bad Emstal-Sand kam es heute Mittag zum Brand  einer Außensauna auf dem Gelände eines Fitness- und  Wellnessbetriebes, bei dem zwei Personen durch Rauchgasvergiftungen  verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten.     Wie die am Brandort eingesetzten Beamten der Polizeistation  Wolfhagen berichten, hat ein Mitarbeiter des Fitnessclubs Am Emser  Berg gegen 12:45 Uhr starke Rauchentwicklung im Außenbereich  wahrgenommen und sofort Feuerwehr und Polizei alarmiert. In der durch den Mitteiler erst kurz vor Brandausbruch in Betrieb gesetzten Sauna  war es offenbar zu einem Brand gekommen.

Den Bericht jetzt vorlessen lassen.

Die in Holzbauweise  errichtete Sauna brannte komplett nieder. Der Sachschaden wird auf  mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Sauna befindet sich auf  dem Außengelände des Betriebes und verfügt über einen Zugang vom  innenliegenden Wellnessbereich. Durch die starke Rauchentwicklung ist der gesamte Komplex stark verrußt und kann derzeit nicht benutzt  werden. Die Löscharbeiten sowie das Durchlüften des Gebäudes durch  Freiwillige Feuerwehren dauerten bis etwa 14:30 Uhr.     In einer im selben Gebäudekomplex befindlichen Wohnung hielt sich  eine 83 Jahre alte Frau mit ihrem 13 Jahre alten Enkel auf. Beide  Personen sind mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in umliegende  Krankenhäuser eingeliefert worden.     Die für die Brände zuständigen Beamten des Kommissariats 11 der  Kasseler Kripo werden erst im Laufe des morgigen Tages die  Brandstelle begutachten und auch wahrscheinlich Angaben zur  Brandursache treffen könne.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2017 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.