Dieser Artikel ist unter der ID: 7592 in unserem System gelistet.

Starke Windboe führt zu Unfall mit Gespann auf der A7

Dieser Artikel wurde 70.708 mal gelesen.

Melsungen – Glück im Unglück hatte ein Niederländischer Gespannfahrer am Sonntagnachmittag auf der A7 im Bereich der Helderbachbrücke.

Aus bislang ungeklärten Umständen geriet der 67-jährige Mann mit seinem Gespann ins schlingern. Nach eigenen Angaben lag es an plötzlich einsetzenden starken Winden. Der Wohnwagen fing an zu schleudern, kippte auf die linke Seite und hob das Heck des Zugfahrzeuges in die Luft. Weder der Fahrer noch seine Begleiterin,  die auf dem Weg von Spanien nach Dänemark waren, wurden bei dem Unfall verletzt. Da der PKW mit Gas betrieben wurde, ließ die Autobahnpolizei die Feuerwehr zur Absicherung alarmieren. Außer einer erweiterten Absicherung der Unfallstelle sowie der Begutachtung des glücklicherweise nicht leckgeschlagenen Gastanks, brauchten die Melsunger Brandschützer nicht tätig werden. Die Höhe des Sachschadens konnte vor Ort noch nicht ermittelt werden. Während der Bergungsmaßnahmen war die rechte Spur der A7 gesperrt. Der Verkehr staute sich bis zur Anschlussstelle Melsungen in Fahrtrichtung Nord zurück.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV     

Foto: © 2017 Mark Pudenz / Hessennews TV

 

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.