Dieser Artikel ist unter der ID: 7556 in unserem System gelistet.

A44: Ersthelfer retten schwerverletzten Fahrer aus zerstörtem Fahrzeug

Dieser Artikel wurde 124.689 mal gelesen.

Kassel – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagmorgen gegen 7.40 Uhr auf der A44 zwischen den Anschlussstellen Kassel West und dem Südkreuz Kassel. Nach ersten Informationen der Polizei musste ein Sattelzug rund 600 Meter vor der Baustelle Bergshäuser Brücke verkehrsbedingt seine Geschwindigkeit stark reduzieren. Der nachfolgende Fahrer eines Kleintransporters erkannte offensichtlich die Situation viel zu spät und kracht nahezu ungebremst in das Heck des Aufliegers.

Der Mann wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte von anderen Verkehrsteilnehmern schnell aus dem Fahrzeug befreit werden. Dieses schnelle Eingreifen lobte auch die Feuerwehr Kassel. Nach einer ärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle, wurde der lebensgefährlich verletzte Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Der LKW Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der Kleintransporter wurde durch den enormen Aufprall nahezu in zwei Stücke gerissen. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen musste die Autobahn komplett gesperrt werden. Es kam zu einem Kilometer langen Stau. Zum Einsatz kam die Berufsfeuerwehr Kassel mit insgesamt 13 Einsatzkräften.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2017 by Hessennews TV

{joomplucat:1001082 limit=40|columns=4}

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.