Dieser Artikel ist unter der ID: 7462 in unserem System gelistet.

Tödlicher Unfall in Bad-Hersfeld

Dieser Artikel wurde 40.850 mal gelesen.

Bad Hersfeld – Am Sonntagvormittag ereignete sich gegen 11 Uhr auf der Bundesstraße 27 im Bereich der Brücke über die Bahnlinie in Bad Hersfeld ein schwerer Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin (20) befuhr die Bundesstraße in Fahrtrichtung Bebra. Auf der Eisenbahnbrücke verlor die junge Frau aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle

über ihr Fahrzeug, schleuderte und krachte mit der Beifahrerseite in den entgegenkommenden BMW eines Bundespolizeibeamten (22). Bei dem Unfall wurde der BMW Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus Bad Hersfeld aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten Mann in ein Hersfelder Krankenhaus. Die Autofahrerin wurde durch die Wucht des Aufpralls so schwer verletzt, das sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, das der Motorblock aus dem VW gerissen wurde. Der Motorblock flog ca. 10 Meter durch die Luft, bevor er auf dem Brückengeländer hängen blieb. Warum die Autofahrerin auf die Gegenfahrbahn geriet, muss nun von einem Unfallsachverständigen geklärt werden. Im Bereich der Unfallstelle sind beide Fahrbahnen durch eine durchgehende Linie getrennt und in Richtung Bebra ist die Geschwindigkeit auf 60 km/h begrenzt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße in beide Richtungen voll gesperrt werden. Wie Feuerwehr und Rettungsdienst an der Unfallstelle mitteilten, haben die Ersthelfer bei dem Unfall eine vorbildliche Arbeit geleistet. Der Verkehr würde örtlich umgeleitet. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, an beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © 2016 by TVNews-Hessen / Text: Jens Krannich

 

 

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.