fritzlar unfall a49 18062016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7124 in unserem System gelistet.

Taxi auf A49 verunglückt – Fahrer schwer verletzt

Dieser Artikel wurde 77.301 mal gelesen.

Gudensberg – Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Starkregen, verlor ein 49-jähriger Taxifahrer aus Fritzlar am frühen Samstagnachmittag auf der A 49 die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Gudensberg geriet das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, pflügte über den angrenzenden Grünstreifen, beschädigte einen Wildzaun und krachte auf die Leitplanke. Das Taxi kam schließlich mit der Front im Hang und dem Heck auf der Leitplanke völlig zerstört zum Stillstand. Zwei Rettungswagenbesatzungen kümmerten sich um den schwer- aber nicht lebensbedrohlich Verletzten Mann. Von einem Notarzt begleitet wurde er in das Klinikum nach Kassel eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in noch unbekannter Höhe. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die rechte Fahrbahn in Fahrtrichtung Kassel gesperrt. Zu größeren Behinderung kam es nicht. Neben dem Rettungsdienst war die Feuerwehr Fritzlar zur Aufnahme von Betriebsstoffen, sowie die Autobahnpolizei aus Baunatal vor Ort im Einsatz. (mpu)

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © Mark Pudenz / HessennewsTV
{joomplucat:1000880 limit=40|columns=4}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.