kassel unfall a7 1 14062016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7123 in unserem System gelistet.

SÜD: Stauende übersehen – LKW-Fahrer eingeklemmt

Dieser Artikel wurde 62.474 mal gelesen.

Kassel – Am Dienstagnachmittag kam es auf der A7 direkt in Höhe Kassel Süd zu einem schweren Auffahrunfall mit drei LKW. Wie die Polizei ermitteln konnte, hat ooffenbar ein Polnischer Sattelzugfahrer einen vor ihm haltenden Fahrzeug übersehen und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Dabei schob er rund 500 Meter vor dem Rasthof Kassel mit seinem Sattelzug zwei Lkw, einer aus Esslingen am Necker, und einen Pkw aus Eschwege aufeinander. Neben dem polnischen Lkw Fahrer ist ein weiterer Lkw-Fahrer aus Esslingen am Neckar und der aus dem Werra-Meißner-Kreis stammende Pkw-Fahrer verletzt worden. Der Polnische LKW-Fahrer wurde im Fahrerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Im Einsatz war auch ein Rettungshubschrauber. Für den Einsatz musste die A7 in Fahrtrichtung Nord voll gesperrt werden. Dadurch ging auch auf der A44 zum Autobahnzubringer A7 nichts mehr. Bei der Bergung der LKW konnte ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Gegen 20 Uhr war die Unfallstelle geräumt. Der Sachschaden wird auf 245.000 Euro geschätzt.
kassel unfall a7 2 14062016

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2016 by Hessennews TV
{joomplucat:1000879 limit=40|columns=4}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.