liebenau unwetter 28052016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7101 in unserem System gelistet.

Chaos: Schlamm und Hagel nach Unwetter in Liebenau

Dieser Artikel wurde 340.258 mal gelesen.

Nordhessen – Drei Zentimeter große Hagelkörner, Wasser und Schlamm drängten sich am Samstagnachmittag durch die Strassen von Liebenau. Der Himmel verdunkelte sich und dann fing es in apokalyptischen Ausmaßen an zu regnen und zu hageln.

Innerhalb weniger Minuten versagte die Kanalisation und Unmengen an Wasser konnten nicht mehr geregelt abfließen. Die Strassen waren unpassierbar und die Kameraden der Feuerwehr mussten sich Gedanken machen, womit Sie als ersten beginnen sollten. Da zum Glück niemand verletzt wurde und sich keine Menschen in ernster Gefahr befanden, konnten sich die Einsatzkräfte um die ungeheuren Massen an Schlamm und Eis kümmern. Die Feuerwehr Trendelburg wurde mit einer so genannten Chiemsee Pumpe, einer speziellen Hochwasserschutzpumpe alarmiert um die ungeheueren Wassermassen unter Kontrolle zu bekommen. Ein Bauunternehmen wurde beauftragt mit einem LKW die Schlammmassen in einen nahe gelegenen Steinbruch zu transportieren.  Mit zwei Radladern wurde der Schutt zusammen geschoben und dann auf den LKW verladen. Auch viel Landwirte aus der Region beteiligten sich an den Aufräumarbeiten. Insgesamt waren vier regionale Feuerwehren im Einsatz. Wer nicht an der Straßenräumung beteiligt war, war damit beschäftigt die unzähligen voll gelaufenen Keller leer zu pumpen. Insgesamt waren an dem Einsatz rund 60 Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehren Liebenau und Umgebung beteiligt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2016 by Hessennews TV

{joomplucat:1000864 limit=40|columns=4}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.