gruenberg suche 06052016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7074 in unserem System gelistet.

Notruf missbraucht? – Große Suchaktion nach abgestürzten Flugzeug

Dieser Artikel wurde 81.476 mal gelesen.

Gießen – Nach einem offenbar abgestürzten Flugzeug suchten am Freitagnachmittag Streifenwagen, Hubschrauber und mehrere Rettungskräfte. Gegen 13.30 Uhr hatten Zeugen, die sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Hoherodskopf im Vogelsbergkreis aufhielten, über CB-Funk einen Notruf erhalten.

Der Mitteiler berichtete den Zeugen berichten, dass er gerade mit seinem Flugzeug in einem Waldstück bei Reinhhardshain (Grünberg) abgestürzt sei. Der bislang unbekannte Mann sagte auch, dass es ihm gut gehe und dass er kopfüber in den Bäumen hänge. In dem kurzen Gespräch konnte er noch die Kennung des Flugzeugs nennen. Sämtliche danach durchgeführten Suchmaßnahmen in dem beschriebenen Gebiet erbrachten bislang keinen Hinweis auf ein abgestürztes Flugzeug. Vielmehr konnte bei den parallel dazu eingeleiteten Ermittlungen festgestellt werden, dass die angegebene Flugkennung zu einem Segelflieger aus Thüringen gehört.

Schlechter Scherz?

Bei einer Überprüfung stellte es sich jedoch noch am Freitagnachmittag heraus, dass dieses Segelflugzeug unbeschädigt in einer Flughalle in Thüringen stand. Nachdem weitere Ermittlungen und Suchmaßnahmen keinerlei Hinweise auf solch einen Vorfall ergaben, wurden die Suchmaßnahmen gegen 17 Uhr eingestellt. Sollte es sich um eine bewusste Falschmeldung gehandelt haben, drohen dem Mitteiler strafrechtliche und zivilrechtliche Konsequenzen.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto: © Björn K. / Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.