animal hording 1 08042016
Dieser Artikel ist unter der ID: 7040 in unserem System gelistet.

Animal Hoarding: Rund 70 Hunde aus Wohnhaus gerettet

Dieser Artikel wurde 101.396 mal gelesen.

Hessen/Hamburg – Am Mittwoch hat der Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. (bmt e.V.) rund 70 kleinwüchsige Hunde aus einer Animal Hoarding Haltung in der Nähe von Limburg übernommen.

Die Frau, die mehrere Jahre lang die Tiere gesammelt hatte, bekam vom Veterinäramt die Auflage eine große Menge Tiere abzugeben. Diese Hilfsaktion war nur möglich, da der bmt e.V. zum 1. April 2016 das Tierheim Bad Karlshafen übernommen und freie Platzkapazitäten hatte. Die Räumungsaktion fand am Mittwoch, statt und wurde von ein Kamerateam von der VOX-Sendung Hundekatzemaus begleitet. Der Reutlinger Tierarzt Dr. Uwe Wagner unterstützte seine Vorstandskollegen und nahm eine Erstuntersuchung der Hunde vor. Insgesamt hat der bmt e.V. 48 erwachsene Hunde, darunter vier Hundemütter, und zwanzig Welpen aufgenommen. Die Hunde wurden auf die bmt-Tierheime in Bad Karlshafen, Hamburg und Kassel und dem Tierschutzzentrum Pfullingen verteilt.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Foto & Quelle: © Tierheim Bad Karlshafen

animal hording 2 08042016

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.