pol 065
Dieser Artikel ist unter der ID: 6988 in unserem System gelistet.

„Das ist für uns selbstverständlich“: Versuchter Raubüberfall auf 69-jährige – Jugendliche eilten zu Hilfe

Dieser Artikel wurde 65.310 mal gelesen.

Wiesbaden – Am Montag wurde eine 69-jährige Wiesbadenerin, welche mit ihrem Rollator unterwegs war, von zwei unbekannten Tätern angegriffen und zu Boden gestoßen. Die Räuber hatten es augenscheinlich auf den mitgeführten Rucksack des Opfers abgesehen.

Durch das beherzte Eingreifen zweier Jugendlicher flüchteten die Täter jedoch ohne Beute. Die Frau war am Montagmorgen gegen 10 Uhr in der Kirchgasse, im Bereich zwischen Friedrichstraße und dem Kaufhaus Karstadt unterwegs, als sie nach eigenen Angaben von zwei Männern angegriffen wurde, welche sie von dem Rollator wegzogen. Hierdurch fiel sie zu Boden, konnte jedoch mit einer Hand den Rollator festhalten. Als die Täter nun versuchten, ihren mitgeführten Rucksack zu entwenden, seien ihr zwei Jugendliche, ca. 12 Jahre alt, zu Hilfe geeilt und hätten die Angreifer vertrieben. Anschließend hatten die Jungs die Frau zu einem Arzt begleitet. Ihren Namen wollten sie nicht nennen. „Das ist für uns selbstverständlich“ sagten die Jugendliche noch, danach sind sie davongelaufen.

Die Täter werden als 20-30 Jahre alt und mit einem sehr ungepflegten Äußeren beschrieben. Das Opfer beschreibt die Täter mit leicht dunklen Hautteint, evtl. mit „südeuropäischer“ Herkunft. Beide hätten dunkle, lockige Haare, ein Täter mit Bart und krummer Nase. Beide Täter seine mit Jeanshosen sowie der Bartträger mit einer Jeansjacke und der Komplize mit einer abgewetzten Lederjacke bekleidet gewesen.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen der Tat, insbesondere die zwei jugendlichen Helfer, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.