breuna unfall a44 31122015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6904 in unserem System gelistet.

Tödlicher Unfall auf A44 bei Breuna

Dieser Artikel wurde 152.085 mal gelesen.

Breuna – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Mittwochabend gegen 23.40 Uhr auf der A44 ca. 500 Meter vor der Anschlussstelle Breuna in Fahrtrichtung Kassel. Nach ersten Informationen der Polizei war ein 34-jähriger Mann aus dem Kreis Minden-Lübbecke zu Fuß auf der Autobahn in Richtung Kassel unterwegs.

Ein mögliches Pannenfahrzeug konnte bislang von der Polizei noch nicht gefunden werden. Nach ersten Erkenntnissen wurde er von einem PKW mit dem Spiegel erfasst zu Boden geschleudert und dann vermutlich von nachfolgenden Fahrzeugen überrollt. Der sofort zur Unfallstelle gerufene Notarzt konnte nur noch den Tot des Mannes feststellen. Der Unfallfahrer fuhr zunächst an der Ausfahrt Breuna vorbei und dann weiter bis zum Rasthof Bühleck. Um die genaue Unfallursache klären zu können, wurde ein Gutachter in die Ermittlungen einbezogen. Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn in Richtung Kassel für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

Die Beamten der Polizeiautobahnstation in Baunatal suchen nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können. Was ist noch von Interesse? + Wer hatte an diesem Abend gegebenenfalls Kontakt zu dem 180 cm großen dunkelgekleideten Mann. + Wer hat einen dunkelgekleideten Fußgänger im Bereich der Anschlussstelle Breuna wahrgenommen. Sachdienliche Hinweise bitte an der Polizeiautobahnstation in Baunatal unter Tel. 0561-910-1920 oder jede andere Polizeidienststelle.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2015 by Hessennews TV
{google_map}51.404234,9.175994{/google_map}

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.