giessen funkturm 21112015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6852 in unserem System gelistet.

Gießener Eiffelturm: Schwindelfrei heißt es seit Freitag

Dieser Artikel wurde 41.213 mal gelesen.

Gießen – Zusammen mit einem 9 t schweren und 145m hohen Schwerlastkran haben Berufskletterer begonnen das Gießener Wahrzeichen „Der Eiffelturm von Gießen“ abzubauen. Der Aufbau des Krans hat am Donnerstag begonnen, hierzu waren 6 LKW Ladungen Equipment nötig.

Eine beauftragte Baufirma hatte seit Tagen den Platz für den Riesen vorbereitet und das Schwergewicht ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu uns nach Mittelhessen gekommen. Mit seinen 145m ist er gut 9 m höher als der ehemalige Sendeturm der Amerikaner. Der Plan der Spezialfirma ist es, dieses Abbauprojekt bis Donnerstag abzuschließen. Voraussetzung ist hierbei das Wetter, bei einer Windgeschwindigkeit von mehr als 6m/sec. also rund 21km/h können die Spezialisten nicht mehr weiterarbeiten./ bk

Freitag morgen um acht Uhr konnte man weit vor den Gießener Toren sehen wie sich der Kran in die Höhe bewegte. Um kurz nach zehn Uhr war es dann soweit, die Turmspitze wurde erfolgreich zum Boden herab gelassen. Den Blick in die Luft konnte man gut bei fast allen Autofahrern und Fußgängern beobachten, die diesen Teil der Grünberger Straße passierten.nMan kann nur von Glück sagen, dass es hierbei nicht zu größeren Behinderungen oder Unfällen gekommen ist. Das ganze ist nicht nur spektakulär für die Presse, zahlreiche Schaulustige haben sich am Platz des Geschehens eingefunden. Somit könnte es auch in den nächsten Tagen zu Behinderungen in der Grünberger Straße kommen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.