fw 008
Dieser Artikel ist unter der ID: 6676 in unserem System gelistet.

Vater stirbt bei Rettungsversuch – 12-Jähriger Junge wird vermisst

Dieser Artikel wurde 40.220 mal gelesen.

Biebesheim – „Person im Rhein“ wurde der Rettungsleitstelle Groß-Gerau am Freitag 19.50 Uhr gemeldet. Kurz darauf wurde bekannt, dass auch eine zweite Person im Rhein untergegangen sein sollte. Diese Meldung löste einen umfangreichen Rettungseinsatz aus.

Nach bisherigen Ermittlungen sollen sich zwei Familien aus London, die in Deutschland Urlaub machten, mit ihren Kindern am Rheinufer befunden haben. In Höhe des Biebesheimer Campingplatz „Rheinblick“, spielten die Kinder auf einer Kiesbank im Flachwasserbereich. Plötzlich verloren sie den Halt unter ihren Füßen und trieben ab. Ein 14 Jahre alter Junge konnte von einem Jetski-Fahrer an Land gebracht werden. Die anderen Kinder schafften es bis auf einen 12 Jahre alten Jungen selbständig wieder an Land. Der Vater des 12-Jährigen bemerkte, dass sein Sohn unterging und stürzte sich ins Wasser, um das Kind zu retten.

Nach Angaben eines weiteren Jetski-Fahrers sah dieser noch, dass der Mann seinen Sohn an der Hand fasste, konnte die Beiden aber nicht mehr rechtzeitig erreichen. Beide gingen unmittelbar danach unter. Bei der sofort eingeleitete großen Suchaktion konnte gegen 22 Uhr eine männliche Person geborgen werden, die als der 33 Jahre alte Vater identifiziert wurde. Ein Rettungshubschrauber und ein Polizeihubschrauber, sowie 15 Rettungsboote und die Wasserschutzpolizei eilten zur Unglücksstelle. Auch viele private Bootsführer beteiligten sich an der Suche, die auch am Samstagmorgen fortgeführt wurde.

Am Abend wurde der Junge leblos aus dem Wasser gezogen.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.