fw 055
Dieser Artikel ist unter der ID: 6665 in unserem System gelistet.

A 3: Lkw kracht in Feuerwehrfahrzeug – Feuerwehrmann schwer eingeklemmt

Dieser Artikel wurde 40.088 mal gelesen.

Frankfurt – Ein Container-Lkw mit Anhänger ist heute früh gegen 04 Uhr auf der A 3 bei Obertshausen in eine abgesicherte Unfallstelle gekracht. Die vorläufige Bilanz benennt drei schwer Verletzte sowie mehrere leicht Verletzte und einen geschätzten Sachschaden von rund 370.000 Euro.

In Fahrtrichtung Frankfurt waren Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr auf dem rechten Fahrstreifen mit der Unfallaufnahme und Versorgung eines anderen Unfalls beschäftigt, als der 55-Jährige Lkw-Fahrer scheinbar fast ungebremst in das am Ende stehende Feuerwehrfahrzeug raste. Durch die Wucht schleuderte das Feuerwehrauto nach rechts in den Graben und blieb auf der Seite liegen. Ein davor stehender Rettungswagen wurde ebenfalls erfasst und schleuderte in den angrenzenden Waldbereich. Letzten Endes kam der Lkw im Heck eines Streifenwagens zum Stehen. Ein Feuerwehrmann musste mit schwerem Gerät aus seinem total zerstörten Fahrzeug befreit werden. Er kam, wie auch zwei Rettungsassistenten, schwer verletzt in ein Krankenhaus. Ein Polizeibeamter erlitt leichte Verletzungen. Weitere Unfallhelfer retteten sich durch einen Sprung von der Autobahn, erlitten aber weitere kleine Verletzungen. Der 55-Jährige Lkw-Fahrer blieb leicht verletzt. Die A 3 in Richtung Frankfurt war für mehrere Stunden voll gesperrt. Es bildeten sich Staus von über 10 km Länge. Inzwischen sind zwei der vier Fahrstreifen wieder frei gegeben. Ein Gutachter ist vor Ort und soll den genauen Unfallhergang rekonstruieren.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Symbolfoto: © 2015 by Hessennews TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.