breuna unfall a44 17072015
Dieser Artikel ist unter der ID: 6646 in unserem System gelistet.

Schwerer Unfall nach Reifenplatzer – Kleinbus rast Abhang hinunter

Dieser Artikel wurde 52.683 mal gelesen.

Breuna – Am Freitagmittag kurz vor 12 Uhr kam es auf der A44 in Fahrtrichtung Dormund zwischen den Anschussstellen Bühleck und Breuna zu einem schweren Verkehrsunfall. Vermutlich auf Grund eines geplatzten Reifens, kam ein 44- jährige Mann aus Schaumburg (Niedersachsen) mit seinem Kleintransporter (Mercedes – Vito)

nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitblanke und stürzte rund zehn Meter tief in einen angrenzenden Wald. Das Fahrzeug landete auf dem Dach und begann sofort zu brennen. Ein durch Zufall an der Einsatzstelle vorbei fahrendes THW- Mitglied überlegt nicht lange und rettete dem Mann aus dem Fahrzeug, bevor es komplett in Flammen stand. Ein sofort zur Einsatzstelle gerufener Notarzt versorgte den Mann noch an der Unfallstelle, bis er dann mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Kassel eingeliefert werden konnte. Nach letzten Informationen der Polizei, besteht für den Mann keine Lebensgefahr. Die Feuerwehr Breuna begann sofort mit den Löschmaßnahmen und konnte ein Ausbreiten des Feuers auf den Wald verhindern. Mit einem Bergungskran und einer Seilwinde wurde das Fahrzeug wieder nach oben gebracht, wo er erneut in Brand geriet und von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn in Richtung Dortmund komplett gesperrt werden. Auch die Gegenfahrbahn musste für die Landung des Rettungshubschraubers kurzzeitig gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf rund 15 Kilometer. Viele Pendler umfuhren den Stau über Wolfhagen, was durch den Schwerverkehr und die teilweise engen Straßen für zusätzliche Behinderungen sorgte. Die Feuerwehr Breuna war mit insgesamt 25 Einsatzkräften vor Ort. Gegen 14.40 Uhr wurde die gesamte Autobahn wieder für den Verkehr frei gegeben.

Immer informiert sein? Dann folgt uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HessennewsTV

Fotostrecke: © Hessennews.TV

- Anzeige -
- Anzeige -

Kommentare sind in diesem Artikel nicht erlaubt.